Stadtreinigung Leipzig

ENTSORGUNGSTERMINE

Um die Entsorgungstermine für Restabfallbehälter und Biotonne zu erfragen, ist Ihre Adresseingabe erforderlich. » zum Abfallkalender


ELEKTROALTGERÄTE

Hier beantragen Sie die kostenpflichtige Abholung von Elektroaltgeräten online.


SPERRMÜLL

Die kostenpflichtige Abholung von Sperrmüll können Sie hier online beauftragen.


WERTMARKENVERKAUF

Bei der Abholung von Sperrmüll und Elektrogeräten sowie für die Entsorgung von Gartenabfällen werden Wertmarken fällig.
» Wertmarkenverkaufsstellen


SCHADSTOFFSAMMLUNG

Hier finden Sie die aktuellen Standorte des Schadstoffmobils.
Sie können auch die stationäre Schadstoffsammlung in der Lößniger Straße 7 nutzen.

Europäische Woche der Abfallvermeidung vom 21. bis 29. November 2020

Key Visual Woche der Abfallvermeidung

Weniger Abfall produzieren – wie geht das? Dieser Frage widmet sich auch in diesem Jahr die Europäische Woche der Abfallvermeidung.

Vom 21. bis 29. November 2020 stehen unter dem Motto „Invisible Waste: Abfälle, die wir nicht sehen – schau genau hin!" vor allem „unsichtbare Abfälle" im Blickpunkt. Das sind zum Beispiel Produktionsabfall, Abfälle beim Online Shopping oder auch Mikroplastik. Dazu informiert auch die Auftaktveranstaltung des Verbandes Kommunaler Unternehmen e. V. am 23. November von 10 bis 12.30 Uhr. Online sind dort Vorträge und eine Podiumsdiskussion zu sehen.

Anmeldung unter https://www.wochederabfallvermeidung.de.

Wie man im Alttag ganz einfach Abfall vermeiden kann, ist im Folgenden zusammengestellt:

 

Abfallvermeidungstipps für den Supermarkt

 

Einkauswagen vorm Obstregal

  • Planung vor dem Einkauf: Überlegen Sie, welche Lebensmittel noch vorhanden und nicht mehr lange haltbar sind. Schreiben Sie eine Einkaufsliste.
  • Nehmen einen Korb oder Tragetaschen mit. So lassen sich Plastiktüten vermeiden.
  • Kaufen Sie Obst und Gemüse ohne Plastikverpackungen. Prima geht das auf dem Wochenmarkt.
  • Kaufen Sie lieber Glas- statt Plastikflaschen. Im Übrigen: Leitungswasser in Deutschland genügt höchsten Qualitätsansprüchen und schmeckt gut. Das Wasser aus dem Supermarkt benötigen wir daher gar nicht.
  • Kaufen Sie keine Großpackungen. Meist landet ein Teil der Lebensmittel später im Müll.
  • Unnötig verpackte Produkte lieber meiden, z. B. Blumen in der Folie.

 

 

Abfallvermeidungstipps für die Küche

 

Kühlschrank

Zu viele Nahrungsmittel landen im Abfall. Was Sie dagegen tun können:

  • Einkaufen mit Plan (siehe oben)
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: Häufig sind die Produkte auch noch nach dessen Ablauf ohne Gefahr genießbar und schmecken noch gut. Anders bei Produkten mit Verbrauchsdatum (z. B. Hackfleisch und Räucherlachs). Sie sollten nach dessen Ablauf nicht mehr verzehrt werden.
  • Lagern Sie Vorräte richtig und kontrollieren Sie sie regelmäßig.
  • Verwenden Sie Reste weiter. Dazu gibt es sogar spezielle Kochbücher – das wäre doch ein prima Weihnachtsgeschenk!

 

 

Abfallvermeidungstipps für Büro, Schule und Universität

 

Blick ins Büro

  • Transportieren Sie Ihre Pausenverpflegung in wiederverwendbaren Behältern - also in Thermoskannen, Brotbüchsen oder Ähnlichem.
  • Nicht jede E-Mail muss ausgedruckt ausdrucken werden. So lässt sich Papier sparen.
  • Bedrucken Sie Papier wenn möglich beidseitig. Auch so können Sie sparen.

 

 

 

 

 

Abfallvermeidungstipps für die Anschaffung von Kleidung

 

Kleidung im Laden

  • Ist das zwanzigste T-Shirt wirklich nötig? Überlegen Sie genau, was Sie brauchen. Oft ist die Anschaffung eines etwas teureren, aber langlebigeren Kleidungsstückes besser als die von mehreren in minderer Qualität.
  • In Second-Hand-Läden findet sich oft schicke, bezahlbare Kleidung für die ganze Familie.
  • Aussortierte Kleidungsstücke müssen nicht im Abfall landen. Wenn sie noch tragbar sind, können Sie sie weiterverschenken, an Second-Hand-Läden und Kleidersammlungen geben oder im Internet verkaufen.

 

 

Abfallvermeidungstipps für die Anschaffung von Möbeln und Elektronikgeräten

Schrank

Akkus statt Batterien

  • Achten Sie auf Langlebigkeit der Produkte. Manchmal lohnt es sich, ein wenig mehr Geld zu investieren.
  • Viele Dinge kann man gebraucht kaufen, sich leihen oder mit anderen teilen.
  • Die Stadtreinigung Leipzig bietet im Internet einen Verschenkemarkt. Schauen Sie dort gern mal vorbei.
  • Ersetzen Sie Batterien durch Akkus: Dadurch produzieren Sie weniger Schadstoffe und sparen Geld.

 

 

« zurück