Stadtreinigung Leipzig

ENTSORGUNGSTERMINE

Um die Entsorgungstermine für Restabfallbehälter und Biotonne zu erfragen, ist Ihre Adresseingabe erforderlich. » zum Abfallkalender


WERTMARKENVERKAUF

Bei der Sperrmüllabholung, Entsorgung von Gartenabfällen und Stellung von Containern werden Wertmarken fällig.
» Wertmarkenverkaufsstellen


SCHADSTOFFSAMMLUNG

Hier finden Sie die aktuellen Standorte des Schadstoffmobils. Sie können auch unsere stationäre Schadstoffsammelstelle nutzen.

Inspektion der städtischen Spielplätze

Spielplätze sind Orte zur spielerischen und sportlichen Betätigung. Um die Sicherheit für die Kinder und Jugendlichen zu gewährleisten, kontrollieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Grünanlagen des Eigenbetriebs Stadtreinigung Leipzig regelmäßig 238 städtische Anlagen. „Durch Benutzung und Witterungseinflüsse, aber auch durch Vandalismus können Gefahrenquellen entstehen, die beseitigt werden müssen", erläutert Michael Mitterer, Abteilungsleiter Grünanlagen. „Um diese frühzeitig zu erkennen, führen wir im Auftrag des Amtes für Stadtgrün und Gewässer wöchentlich, gegebenenfalls täglich Sichtkontrollen auf den Spielplätzen durch. Hier sollen offensichtliche Gefahrenquellen erkannt werden, um im Bedarfsfall unverzüglich reagieren zu können." Darüber hinaus werden monatliche Funktionskontrollen durchgeführt, bei denen die Betriebssicherheit von Geräten und Belägen geprüft wird.

Das geschulte Personal prüft beispielsweise, ob an den Spielgeräten Schäden, Verformungen, Brüche oder Risse entstanden sind. „Bei den Sichtkontrollen sehen wir beispielweise, ob Bauteile fehlen, sich Schrauben gelockert haben oder ob der Belag beschädigt wurde", erklärt Meister Gerhard Börner. „Bei der Funktionskontrolle überprüfen wir unter anderem den Verschleiß an Ketten, Seilen, Gelenken, Lagern und Materialverbindungen."

So wird beispielsweise beim Kletternetz der Abnutzungsgrad unter die Lupe genommen. Einerseits muss genügend Spannung der Taue vorhanden sein und andererseits dürfen die Stahldrähte nicht aufgespleißt sein. Unterhalb des Kletternetzes kommt es auf einen ausreichenden Fallschutz an. „Die Fallschutzfläche müssen wir hin und wieder mit der Bodenfräse lockern", betont Gerhard Börner. „Denn der natürliche Abrieb des Kieses verfestigt sich bei Nässe und so kann die Fläche hart wie Beton werden."

„Kleinere Mängel können wir selbst reparieren, wie zum Beispiel Schrauben festziehen, Fingerfangstellen verschließen, scharfe Kanten abzurunden oder fehlende Holzteile erneuern", ergänzt Gerhard Börner. „Über größere Mängel informieren wir das Amt für Stadtgrün und Gewässer. Die Kolleginnen und Kollegen veranlassen dann über die Tischler oder den Schlosser die Reparatur." Wenn der bauliche Zustand des Spielgerätes keine Reparatur mehr zulässt oder diese unwirtschaftlich ist, wird über die Abteilung Planung im Amt für Stadtgrün und Gewässer für den Ersatzneubau gesorgt. Die Nutzungsdauer für Spielgeräte beträgt 15 Jahre. Danach können die Geräte nach Vollverschleiß ausgetauscht werden.

Einmal pro Jahr steht schließlich eine jährliche Hauptinspektion durch einen speziellen Spielplatzprüfer auf dem Plan. Dabei erfolgt eine intensive Detailkontrolle der Spielgeräte, um den Allgemeinzustand festzustellen.

Kontrolle Spielgeräte Spielplatz Kontrolle Spielplätze

« zurück