Stadtreinigung Leipzig

ENTSORGUNGSTERMINE

Um die Entsorgungstermine für Restabfallbehälter und Biotonne zu erfragen, ist Ihre Adresseingabe erforderlich. » zum Abfallkalender


ELEKTROALTGERÄTE

Hier beantragen Sie die kostenpflichtige Abholung von Elektroaltgeräten online.


SPERRMÜLL

Die kostenpflichtige Abholung von Sperrmüll können Sie hier online beauftragen.


WERTMARKENVERKAUF

Bei der Abholung von Sperrmüll und Elektrogeräten sowie für die Entsorgung von Gartenabfällen werden Wertmarken fällig.
» Wertmarkenverkaufsstellen


SCHADSTOFFSAMMLUNG

Hier finden Sie die aktuellen Standorte des Schadstoffmobils.
Sie können auch die stationäre Schadstoffsammlung in der Lößniger Straße 7 nutzen.

Gemeinwohlatlas der HHL: Stadtreinigung Leipzig auf 4. Platz

Die HHL Leipzig Graduate School of Management (HHL) hat am 29. September 2020 die Ergebnisse des „Gemeinwohlatlas" vorgestellt. Die Leipziger Bevölkerung bewertete, wie ihrer Meinung nach insgesamt 29 Unternehmen und Organisationen unterschiedlicher Branchen und Sektoren zum Gemeinwohl beitragen. Die Stadtreinigung Leipzig schneidet überdurchschnittlich ab und nimmt den 4. Platz ein. Auf einer Skala von 1 (lehne ab) bis 6 (stimme zu) erreichte sie insgesamt einen Gemeinwohlbeitrag von 5,09. Damit liegt der Eigenbetrieb in der Spitzengruppe. Insbesondere im Beitrag zu Lebensqualität (5,50) und in der Aufgabenerfüllung (5,21) liegt die Stärke der Stadtreinigung Leipzig.
Quelle: HHL

Das Ranking ist ein wichtiger Indikator für die gesellschaftliche Akzeptanz in der Gesellschaft. Insgesamt 644 Leipzigerinnen und Leipziger zwischen 18 und 89 Jahren beurteilten im Juni und Juli 2020 den Gemeinwohlbeitrag. Die Stichprobe ist bevölkerungsrepräsentativ für Geschlecht, Alter, Bildungsniveau und Wohnregion. Ein hoher Gemeinwohlbeitrag wird an folgenden Grundbedürfnissen gemessen:
- Zusammenhalt: Trägt die Organisation zum Zusammenhalt bei?
- Aufgabenerfüllung: Leistet die Organisation im Kerngeschäft gute Arbeit?
- Moral: Verhält sich die Organisation anständig?
- Lebensqualität: Trägt die Organisation zur Lebensqualität bei?
Hintergrund:
Der Gemeinwohlatlas ist ein Projekt des Dr. Arend Oetker Lehrstuhles für Wirtschaftspsychologie und Führung der HHL Leipzig Graduate School of Management in Kooperation mit dem Center for Leadership and Values in Society der Universität St. Gallen. Ziel ist es, Transparenz und Be-wusstsein dafür zu schaffen, welchen Wert Organisationen für die Gesellschaft stiften. Es soll auch innerhalb der Organisationen zu einem Umdenken anregen und ihren Ge-meinwohlbeitrag zu hinterfragen. Weitere Informationen gibt es unter www.gemeinwohlatlas.de (bitte Reiter "Gemeinwohlatlas" anklicken und dann bei Region den Reiter „Leipzig" auswählen).

« zurück