Stadtreinigung Leipzig

ENTSORGUNGSTERMINE

Um die Entsorgungstermine für Restabfallbehälter und Biotonne zu erfragen, ist Ihre Adresseingabe erforderlich. » zum Abfallkalender


ELEKTROALTGERÄTE

Hier beantragen Sie die kostenpflichtige Abholung von Elektroaltgeräten online.


SPERRMÜLL

Die kostenpflichtige Abholung von Sperrmüll können Sie hier online beauftragen.


WERTMARKENVERKAUF

Bei der Abholung von Sperrmüll und Elektrogeräten sowie für die Entsorgung von Gartenabfällen werden Wertmarken fällig.
» Wertmarkenverkaufsstellen


SCHADSTOFFSAMMLUNG

Hier finden Sie die aktuellen Standorte des Schadstoffmobils.
Sie können auch die stationäre Schadstoffsammlung in der Lößniger Straße 7 nutzen.

Auf einen Blick: Biotonne und Bioabfall

Was gehört in die Biotonne?

Collage mit Abfällen, die in die Biotonne gehören

Die Biotonne schluckt alles Organische wie pflanzliche Küchen- und Gartenabfälle. Zum Beispiel:

  • Reste von Obst
  • Gemüse- und Speisereste
  • Kaffeefilter und Teebeutel mit Inhalt
  • Eier- und Nussschalen
  • verdorbene Lebensmittel
  • Baum-, Hecken-, Grasschnitt
  • Laub
  • Blumen, Blumenerde, Pflanzenreste
  • Einstreu von nicht fleischfressenden Kleintieren (Kennzeichnung „kompostierbar" beachten!)
  • Haare in kleinen Mengen
  • Papierservietten, Papiertaschentücher und Küchenkrepp

Tierische Abfälle wie Käse-, Wurst- und Fleischreste sollten – am besten verpackt - lieber im Restabfall laden. Sie locken Fliegen an und sorgen so für Maden.

 

Was gehört nicht in die Biotonne?

Collage mit Abfällen, die nicht in die Biotonne gehören

Nicht über die Biotonne entsorgt werden können zum Beispiel:

  • Straßenkehricht
  • Blumentöpfe
  • Staubsaugerbeutelinhalte
  • Windeln
  • Leder
  • Textilien
  • Zigarettenkippen
  • Kunststoffverpackungen
  • Getränketüten
  • Glas
  • Metalle
  • behandeltes Holz
  • Medikamente

durchgestrichene PlastiktüteHinweis: Kunststofftüten gehören ebenfalls nicht in den Bioabfall - auch nicht die als „kompostierbar" oder „biologisch abbaubar" deklarierten! Denn der Bioabfall verrottet in Kompostieranlagen viel schneller als auf dem heimischen Komposthaufen – die Tüten jedoch nicht. Sie zerfallen in Kunststoffpartikel, die dann in der Erde auf die Felder ausgetragen werden und so in die Nahrungskette gelangen können.

Es gibt zum Beispiel folgende Alternativen:

  • Wer Bioabfälle in Plastiktüten sammelt, kann sie aus der Tüte in die Tonne werfen. Die Tüte kann dann getrennt in der Gelben Tonne entsorgt werden.
  • Bioabfälle können in Zeitungspapier eigewickelt werden. Das bindet Feuchtigkeit und der Sammelbehälter in der Küche sowie die Biotonne selbst bleiben sauber.

 

Was passiert mit dem Bioabfall?

 

Ein Müllwerker leert Biotonnen ins Müllauto Vier Hände halten Kompost

Abfälle, die in der Biotonne landen, holt die Stadtreinigung Leipzig mit den Sammelfahrzeugen ab und transportiert sie zum Verwerter. Dort wird aus dem Bioabfall Biogas und Kompost gewonnen.

Letzterer ist in der Landwirtschaft, in der Tagebaurekultivierung, aber auch im Garten und im Blumenkasten ein willkommener Bodenverbesserer. Seine wertvollen Inhaltsstoffe machen ihn zu einem idealen Naturdünger. Kunstdünger wird dadurch vielerorts überflüssig.

 Komposterde mit Pflanzen Komposterde mit Pflanzen Komposterde mit Pflanzen Komposterde mit Pflanzen Komposterde mit Pflanzen

In den Fotos oben sieht man, wie in einer mit Kompost gefüllten Schale eine ausgesäte Blumenmischung heranwächst. Ihre Blüten wiederum bieten zahlreichen Insekten Nahrung.

Collage mit Blüten und Insekten

 

« zurück